Wassermelone für Hunde: Können Hunde Wassermelone essen?

Wassermelone für Hunde: Wassermelone ist eine der beliebtesten Leckereien in den Vereinigten Staaten und eine häufige Frucht, die bei Grillabenden und Picknicks im Hinterhof serviert wird.

Es ist eine süße, saftige Frucht mit 92 % Wasser (führt die Liste mit Früchten mit hohem Wassergehalt an) und einige Früchte haben eine Nährstoffdichte. Obwohl es eine beliebte Wahl ist, ist es auch ein gesunder und feuchtigkeitsspendender Leckerbissen für Hunde!

Da Wassermelonen voller Nährstoffe und Feuchtigkeit sind, gibt es ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie Ihrer Blume einen Biss geben. Schauen wir uns also die Vorteile und Vorsichtsmaßnahmen der Fütterung von Wassermelonen an Ihren Hund genauer an.

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Wassermelonen für Hunde?

Wassermelone ist reich an Antioxidantien, Kalium, Vitamin C, B6 und Vitamin A. Sie ist auch reich an Lycopin und reich an Ballaststoffen.

Tatsächlich betrachtet das Watermelon Promotion Board, eine Abteilung des USDA, Wassermelonen als Superfood.

Obwohl sie zu 92 % aus Wasser besteht, ist sie nicht nur eine ausgezeichnete Wahl für die Flüssigkeitszufuhr am Tag des Brennens, sondern der hohe Nährwert der Wassermelone macht sie zu einer der besten Wahlen als gesunder Snack für Sie und Ihren Hund.

Lassen Sie uns tiefer in die gesundheitlichen Vorteile der Wassermelone für Hunde eintauchen:

  • Luftfeuchtigkeit : Hohe Luftfeuchtigkeit (94%) hilft bei der Flüssigkeitszufuhr, was bei heißem Wetter ein wichtiger Faktor ist.
  • Antioxidantien : Durch Umweltstress geschädigte Zellen finden sich in unserem Körper und bei unseren Hunden.
  • Lycopin : Es trägt zur schönen Rötung von Wassermelonen und Tomaten bei. Es ist auch vorteilhaft bei der Vorbeugung von Krebs und hilft bei der Konzentration bei Hunden. Untersuchungen haben gezeigt, dass es das Krebswachstum reduziert.
  • Kalium : Unterstützt eine gesunde Nieren- und Herzfunktion, fördert eine gesunde Knochendichte, reguliert den Flüssigkeitshaushalt und hilft beim Muskelwachstum.
  • Vitamin C : Ein weiteres starkes Antioxidans, das das Immunsystem stärkt und Entzündungen reduziert.
  • Ballaststoffe : Stimulieren die Nahrung durch den Darmtrakt, um Verstopfung vorzubeugen, Durchfall zu lösen und Verstopfungen vorzubeugen.
  • Vitamin A : Unterstützt die ordnungsgemäße Funktion und Qualität von Haut, Fell, Muskeln und Nerven.
  • Vitamin B6 : Ein Schlüsselenzym für Gehirn- und Körperfunktionen wie die Kontrolle des Flüssigkeitshaushalts, den Aufbau von Proteinen, die Regulierung von Hormonen und die Unterstützung von Neurotransmittern im Körper Ihres Hundes.

Gibt es Teile der Wassermelone, die mein Hund nicht fressen darf?

Wassermelone ist eine köstliche, feuchte Frucht, die Ihren Hund an heißen Tagen in Bewegung hält, aber nicht so, wie es mit Wassermelonen aussieht. Es gibt Vorsichtsmaßnahmen, die Sie treffen sollten, wenn Sie diese Leckerei anbieten.

Wassermelonenkerne (reif) sind für Ihren Hund nicht sicher.

Wenn einige Samen versehentlich verschluckt werden, ist dies wahrscheinlich nicht schädlich, aber wenn Sie Ihren Hund auf ein Stück Wassermelone setzen, nimmt er viele Samen auf.

Wenn das gleiche passiert, können die harten Samen den Verdauungstrakt des Hundes nicht passieren, was zu einem Darmverschluss führt.

Dies gilt insbesondere für kleine Hunde, die einen viel kleineren Darm haben als große Hunde.

Die Samen zu entfernen und in kleinen Portionen zu geben, ist also der beste Weg für Ihren Hund, diese saftige Frucht zu genießen.

Ist kernlose Wassermelone eine sichere Wahl? Ja!

Kernlose Wassermelone ist immer eine hervorragende Wahl für Ihren Hund. Die Samen sind nicht groß genug oder groß genug, um im Verdauungstrakt zu binden. Vielleicht möchten Sie immer noch auf das Samenmaterial in der Frucht achten, aber wenn Ihr Hund Wassermelonen liebt, ist es eine sehr gute Wahl.

Darf mein Hund die Schale der Wassermelone essen?

Ein weiteres Stück Wassermelone, das für Ihren Hund nicht sicher ist. Obwohl sie auf dem hellgrünen Teil der Rinde weich bleiben können, ist die Rinde für Ihren Hund zu rau. Ihr Verdauungssystem baut es nicht effektiv ab und es verursacht wie Samen einen Darmverschluss.

Es ist eine gute Idee, den Tropfen und die Samen zu entfernen, bevor Sie Ihrem Hund die Frucht anbieten.

Kann mein Hund mehr Wassermelone essen?

Alles kann viel mehr Probleme verursachen und Wassermelone ist dasselbe.

Es sollte beachtet werden, dass 90 % jedes Hundefutters ihr normales nährstoffausgewogenes Hundefutter ist. Leckerli und Wassermelone sind ein gelegentliches Leckerli und sollten nur 10 % der Ernährung Ihres Hundes ausmachen, um Fettleibigkeit oder Diabetes vorzubeugen.

Zu viel Wassermelone kann bei Ihrem Hund zu Magenverstimmung, Verstopfung oder Durchfall führen. Und kleine Hunde sollten viel weniger ein Snack sein als große Hunde.

Was ist mit Zucker in Wassermelone für Hunde?

Wassermelone enthält Zucker, aber hohe Mengen an Ballaststoffen dienen als Isolierung für Zucker, der langsamer in den Blutkreislauf abgegeben wird als der Zucker in Früchten. Wenn Ihr Hund jedoch an Diabetes leidet, geben Sie keine Wassermelone, bis Ihr Tierarzt Sie über die Größe und den Futterbedarf Ihres Hundes informiert hat.

Welche kreativen Möglichkeiten gibt es, meinem Hund Wassermelonen zu geben?

  • Nach Teilen: Schneiden Sie die Wassermelone in Portionen, entfernen Sie die Kerne, spülen Sie sie ab und servieren Sie Ihrem Hund dann frisches Obst.
  • Gefroren: Frieren Sie die Bestandteile (Kerne und Rinde werden entfernt) für einen kalten Genuss an einem Sommertag ein.
  • Püree: Fruchtpüree (Kerne und Schale entfernt) und in Eiswürfelschalen geben, einfrieren und als Snack servieren.
  • Hundeeis: Pürieren Sie Wassermelone und einige andere hundesichere Früchte wie Blaubeeren, Bananen oder Ananas zusammen mit Joghurt oder Erdnussbutter, die in Eiswürfelschalen gefroren sind. Oder versuchen Sie, sie als Smoothie zu servieren!
  • Dehydriert: Dehydrieren Sie das Fruchtfleisch (ohne Kerne und Rinde) für eine kaubare Leckerei. Es beseitigt die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften der Frucht, aber Ihr Hund wird es trotzdem genießen.

Kann Ihr Hund Wassermelone essen? Ja, es ist eine gesunde Behandlungsoption!

Ja, Wassermelone ist eine der besten Obstsorten, um Ihren Hund zu behandeln. Es hat einen hohen Feuchtigkeits- und Ballaststoffgehalt sowie dicht gepackte Nährstoffe, die es im Superfood-Fach halten.

Richtig abgedeckt hält es vielen widrigen Bedingungen stand und bietet Ihrem Hund einen schnellen, nahrhaften und feuchtigkeitsspendenden Leckerbissen. Wassermelone wird verärgert sein, wenn Ihr Hund daran frisst.

Related posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *