Innenarchitektur und Inneneinrichtung – einige Definitionen

Innendekoration und Innenarchitektur unterscheiden sich, obwohl verwandte Disziplinen, in ihrer Anwendung. Innendekoration ist der Prozess der Dekoration eines Hauses in Bezug auf Oberflächen (zum Beispiel Tapeten und Farben, Auswahl von Möbeln und Einrichtungsgegenständen sowie Hinzufügen von Feinheiten und Dekorationen wie Gemälden und Kunstgegenständen. All dies vermittelt ein gewisses “Gefühl” “zu einem Haus, aber im Wesentlichen wird die zugrunde liegende Struktur des Hauses nicht geändert.

Innendekoration wird normalerweise professionell von Innenarchitekten durchgeführt, obwohl in letzter Zeit der Trend dahingehend bestand, dass Menschen in verschiedenen Kursen oder Büchern etwas über Innendekoration lernen und die Techniken dann selbst anwenden – normalerweise mit geringem Budget. Das gesamte Ziel der Inneneinrichtung besteht darin, ein Haus ästhetisch ansprechend und gleichzeitig einzigartig zu machen, da es die spezifische Persönlichkeit und den Geschmack des Eigentümers widerspiegeln sollte.

Innenarchitektur hingegen ist stärker in die Architektur eines Gebäudes integriert, und ein professioneller Innenarchitekt arbeitet eng mit Architekten und Bauherren zusammen, um Entscheidungen hinsichtlich der integralen Gestaltung des gesamten Hauses oder Gebäudes zu treffen. Dies beinhaltet die Auswahl in Bezug auf die Raumaufteilung, die Auswahl der Schränke und Fliesen und viele andere Designfaktoren. Während das Budget für Innenarchitektur für Neuentwicklungen früher minimal war, wird heutzutage anerkannt, dass die Einbeziehung von Innenarchitektur in das Projekt den Unterschied zwischen einer gewöhnlichen Entwicklung und einer Entwicklung darstellt, die zum Marken- und Lebensstilimage beiträgt von dem Projekt. Das Geld für Innenarchitektur wird daher als lohnende Investition in den gesamten Immobilienentwicklungsprozess angesehen.

Hausbesitzer geben immer mehr aus, um ihre Häuser zu verbessern. Da es relativ einfach ist, das Erscheinungsbild eines Hauses durch Ändern der Oberflächen und Ausstattung zu ändern, fließt ein großer Teil dieses Geldes in die Inneneinrichtung. Die wachsende Beliebtheit im Heimwerkerbereich hat dazu geführt, dass eine ganze Branche rund um Innendekorationskurse, Bücher und Fernsehsendungen entstanden ist, und es ist zu einem beliebten Hobby für verheiratete Paare geworden. Innovative Innendekorationsideen, die weniger kosten und gleichzeitig den Eindruck von Stil und Klasse erwecken, liegen im Trend.

Junge Unternehmer haben die Lücke ebenfalls erkannt und es besteht ein wachsender Bedarf an Informationen und Kursen zum Einstieg in die Innenarchitektur- und Innendekorationsbranche. Dies hat auch der Inneneinrichtung einen Schub gegeben.

Obwohl der Trend in letzter Zeit dahin geht, dass Menschen die aufregende Aufgabe, ein Haus selbst umzubauen, in Angriff nehmen müssen, muss anerkannt werden, dass dies eher im Bereich der Inneneinrichtung liegt. Die Innenarchitektur erfordert noch eine Untersuchung des Kontextes der Innenarchitektur, der Theorie des guten Designs, der Kenntnis der technischen Fortschritte in der Maschinenbauindustrie sowohl für Wohn- als auch der Gewerbebauten sowie der Kenntnis der neuesten Trends und Fortschritte in der Innenarchitekturbranche.

Kurz gesagt, ein Innenarchitekturprojekt, bei dem alle Elemente des Designs zusammengeführt werden, ist immer noch Aufgabe des professionellen Designers, der in der Lage sein sollte, Projekte zu realisieren, die über die Grenzen eines Hobby-Zeitvertreibs hinausgehen.

Tags: